RAUMSPARTÜR – „UNIVERSAL DESIGN“ FÜR CHANCENGLEICHHEIT

Die barrierefreie Raumspartür Typ RST von Küffner ist von allen Menschen – ob groß oder klein, ob alt oder jung, ob mit oder ohne Einschränkungen – selbstständig zu benutzen. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung zeigt sich in einem universellen Design, das höchsten funktionalen und ästhetischen Ansprüchen gerecht wird und Ausgrenzungen vermeidet. Zur Sicherheit für Verbraucher und Anwender wurde die Küffner-Raumspartür Typ RST mit dem Qualitätszeichen „DIN-geprüft BARRIEREFREI“ ausgezeichnet. DIN CERTCO bescheinigt die Konformität der Konstruktion zu den gültigen Normen des barrierefreien Bauens und Wohnens, setzt Zeichen für die Chancengleichheit von Benutzern und vermittelt Planungssicherheit.

WUSSTEN SIE SCHON…

  • dass die Türklinke der Raumspartür beim Öffnungs- oder Schließvorgang für Nutzer im Rollator oder Rollstuhl immer in erreichbarer Nähe bleibt
  • dass die meisten Unfälle mit dem Rollator beim Rückwärts Rangieren passieren
  • dass die Küffner Raumspartür eine Notöffnungfunktion besitzt, mit welcher, hinter der Tür in Not geratenen Menschen, schnell geholfen werden kann
  • dass die Falttür mit jeder Zarge kombiniert werden kann (auch bereits vorhandenen)
  • dass durch die Teilung des Türblatt und der damit verbundenen kleineren Bewegungsfläche, eine enorme Raumersparnis entsteht
  • dass das Türblatt mit wiederstandsfähigem Schichtstoff oder auch in furnierter Oberfläche geliefert werden kann
BarrierefreieTüren-Übersicht WERB Horizontalschnitt (1)

RAUMERSPARNIS

 

Durch die Funktion und den besonderen Öffnungsverlauf der Küffner RST können bei rechtzeitiger Planung erhebliche Baukosten eingespart werden. Ohne optische Einschränkung lassen sich Räume kleiner gestalten und, unter Berücksichtigung der Fluchtwegbestimmungen, Durchgänge schmaler planen. Auch spätere altersbedingte bauliche Veränderungen können entfallen, da die Küffner-Raumspartür nachträglich in jede vorhandene Zarge eingebaut werden kann. Ein rechtzeitiger Einbau der Raumspartür ist daher nicht nur platzsparend und behindertengerecht, sondern auch wirtschaftlich. Die Türblätter sind in allen Abmessungen und Ausführungen für Trocken-, Feucht- und Nassräume lieferbar. Der Aspekt der Gestaltungsfreiheit ermöglicht die Kombination der Türkonstruktion mit raumhohen Türzargen, Elementen mit Oberblende oder Kämpfer und  Oberlicht.

expert_favorit_2015_negativ

DIE BARRIEREFREIE FALTTÜR IST FÜR JEDE ZARGE GEEIGNET

Die RST öffnet einseitig und benötigt für den Schwenkbereich lediglich 1/3 der gesamten Türblattbreite. Hierdurch wird eine vorteilhafte Raumplanung ermöglicht, die in barrierefreien Bereichen durch den Einsatz von Rollstühlen oder Rollatoren, besonders günstig ist, da durch den geringen Schwenkbereich der Türdrücker immer in erreichbarer Nähe ist.
Das besondere System des Faltmechanismus einer 1/3 – 2/3 geteilten barrierefreien Tür ermöglicht den Einsatz in Objekten wie z.B. Krankenhäuser, Rehakliniken, Alten- und Pflegenheimen, sowie allen öffentlichen Gebäuden. Das Beschlagsystem bietet zudem eine Notöffnung bei verschlossener oder blockierter Tür, sowie eine Fingerschutzdichtung zwischen den Flügeln.
Öffnungsverlauf der Küffner Knick- Falttür

TECHNISCHE DATEN, ZEICHNUNGEN UND AUSSCHREIBUNGSTEXTE

Aluminiumzarge

mit endbehandelter Oberfläche in Eloxal oder RAL-pulverlackiert, für den nachträglichen Einbau, nach Fertigstellung der Wände und Böden.
Raumspartür in Aluminiumzarge

Stahlzarge

einteilig zum Einmörteln in Massivwände, mit Hutankerbefestigung für Trockenbauwände oder zweischalig für den Einbau nach Fertigstellung der Wände.
Raumspartür in Stahlzarge

Holzzarge

Zarge und Türblatt in furnierter Oberfläche, alternativ kann das Türblatt auch HPL-beschichtet werden. Ausführung wahlweise als stumpf oder gefälzt.
Raumspartür in Holzzarge

vorhandene Zarge

als Reno-Element, für vorhandene Zargen, stumpfe oder gefälzte Türkante, inkl. Beschlagsatz für den nachträglichen Einbau. Türblatt furniert oder HPL-beschichtet.
Raumspartür in vorhandener Zarge

KOMBINATION DER RAUMSPARTÜR MIT UNTERSCHIEDLICHEN ZARGEN

NUTZUNG MIT ROLLATOR UND ROLLSTUHL

 

Leichte Erreichbarkeit der Türklinke
Die Küffner Raumspartür findet in Bereichen des barrierefreien Bauens und Wohnens sowie zur Inklusion von Menschen mit Einschränkungen ihre ideale Bestimmung. Die barrierefreie Tür kann ohne unfallträchtiges Manövrieren mit Rollstuhl und Rollator selbständig benutzt werden. Das Türblatt öffnet lediglich auf 90°. Die Türklinke bleibt dadurch stets erreichbar und kann auch bei geöffneter Tür von beiden Seiten des Durchgangs einfach  bedient werden. Dies bewahrt die Selbständigkeit von Menschen mit Gehhilfe, Rollator oder Rollstuhl und erhält die Würde bei der Nutzung von Toilette und Bad.

DIN CERTCO Barrierefrei RGB
TÜV Rheinland CERTCO RGB

RAUMSPARTÜR IM KLEINEN BAD

PLANUNGSBEISPIELE

Durch die Funktion und den besonderen Öffnungsverlauf der Küffner RST können bei rechtzeitiger Planung erhebliche Baukosten eingespart werden. Ohne optische Einschränkung lassen sich Räume kleiner gestalten und, unter Berücksichtigung der Fluchtwegbestimmungen, Durchgänge schmaler planen. Auch spätere altersbedingte bauliche Veränderungen können entfallen, da die Küffner-Raumspartür nachträglich in jede vorhandene Zarge eingebaut werden kann. Ein rechtzeitiger Einbau der Raumspartür ist daher nicht nur platzsparend und behindertengerecht, sondern auch wirtschaftlich. Die Türblätter sind in allen Abmessungen und Ausführungen für Trocken-, Feucht- und Nassräume lieferbar. Der Aspekt der Gestaltungsfreiheit ermöglicht die Kombination der Türkonstruktion mit raumhohen Türzargen, Elementen mit Oberblende oder Kämpfer und Oberlicht.

Die Platzersparnis einer Küffner Raumspartür beträgt gegenüber einer normalen Drehflügeltür mehr als 50%. Die Raumersparnis kann bei intelligenter Planung mehr als 30% betragen (Flurbreite im Kranken  oder Pflegezimmer).

MINDESTABMESSUNGEN NACH DIN 18040

sowohl in der Breite als auch in der Höhe gibt es Mindestanforderungen die nach DIN 18040 – Norm Barrierefreies Bauen einzuhalten sind.

DIN 18040-1 Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen – Teil 1: Öffentlich zugängliche Gebäude

DIN 18040-2 Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen – Teil 2: Wohnungen

eurecert

ELEMENTAUSFÜHRUNG BEISPIELE

RST Elementaufteilungen Standard
Raumspartür 1-flg.

Standardausführung

RST Elementaufteilungen_mit Oberlicht
Raumspartür mit Oberlicht

für zusätzliches Licht im Flur

RST Elementaufteilungen mit Oberblende
Raumspartür mit Oberblende

für raumhohe Elemente

RST Elementaufteilungen mit Bedarfsflügel
Raumspartür mit fixiertem Seitenteil

als Stand- oder Bedarfsflügel

Neben diesen gezeigten Beispielen sind individuelle Aufteilungen oder die Integration in komplette Elemente möglich.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an!

INFORMATIONEN UND MASSAUFNAHME

Küffner Raumspartür Barrierefrei_Seite_01
Produktbroschüre

mit Bildern und umfassenden Informationen rund um die Raumspartür

Küffner Raumspartür Barrierefrei_Seite_11
Anfrage- / Bestellformular

Formular zur technischen Klarstellung der Ausführung der Raumspartür

FARBEN UND OBERFLÄCHEN

Neben den Abmessungen und dem Zargentyp können sämtliche Materialien und Oberflächen der Raumspartür individuell festgelegt werden.

Führungsschiene
RST Führungsschiene Farbe
Fingerschutz- / Falzdichtung
RST Fingerschutzdichtung
Türblatt furniert weitere auf Anfrage
RST Türblattoberfläche furniert
Türblattoberfläche Schichtstoff HPL (Türenkollektion, weitere HPL auf Anfrage)    www.resopal.de
Türblattkanten
Küffner RST Türblattkanten