Pflegehinweis Oberflächen
PFLEGEHINWEISE
ALUMINIUM ALLGEMEIN
eloxiert / pulverbeschichtet
PFLEGEHINWEISE
OBERFLÄCHEN ELOXIERT
Aluminium eloxiert
PFLEGEHINWEISE
OBERFLÄCHEN BESCHICHTET
Aluminium pulverbeschichtet
DOWNLOAD
PFELGEHINWEISE
als PDF – Datei

ALLGEMEINE PFLEGEHINWEISE

Küffner-Aluminiumprofile wie Zargen, Sockelprofile, Paneele, Kanäle und Säulen, werden in der Regel mit fertig endbehandelter eloxierter oder pulverbeschichteter Oberfläche ausgeliefert. Die Oberflächenveredelung bietet einen Schutz gegen mechanische Einflüsse und ist witterungs- und korrosionsbeständig. Da sämtliche Bauteile einer mehr oder weniger hohen Beanspruchung unterliegen, ist eine regelmäßige Pflege und Wartung erforderlich, um die an sie gestellten optischen Anforderungen dauerhaft zu erfüllen. Ebenso dürfen keine mechanischen Werkzeuge aus Stahl verwendet werden, da ein Verkratzen der Oberfläche möglich ist. Abrasive Reinigungsmittel oder -hilfen wie z.B. Scheuermittel, Stahlwolle oder Topfreiniger, etc. können die Oberfläche von Aluminium wie auch von Edelstahl verkratzen und dürfen nicht verwendet werden. Grundsätzlich ist die Verwendbarkeit eines Reinigungsmittels an einer nicht einsehbaren Stelle oder an einem Oberflächenmuster zu prüfen.

 

Hinweis

Auch bei eloxierten Oberflächen spricht man bei Gebrauchsspuren von einer „Patina“- ähnlich wie bei Holzoberflächen, denen man einen jahrelangen Gebrauch ansehen darf.

 

Erstreinigung

Als Erstreinigung wird die Reinigung bezeichnet, die im Anschluss an die Erstellung des Bauvorhabens vor Bauabnahme zur Entfernung von Bauschmutz durchgeführt wird.

 

Grundreinigung

Als Grundreinigung ist eine ggf. abrasive Reinigung zu verstehen, die dann durchgeführt wird, wenn über einen längeren Zeitraum keine Reinigung erfolgt ist.

 

Intervallreinigung

Die Intervallreinigung ist eine turnusmäßige Folgereinigung, die sich an die Erstreinigung oder an die Grundreinigung anschließt. Dieser Pflegehinweis ist daher an den Betreiber weiter zu geben!

ELOXIERTE ALUMINIUMBAUTEILE

 

Zur Reinigung und Pflege können folgende Mittel verwendet werden:

  • Wasser mit Netzmittel (Spülmittel, z.B. Pril, etc.)
  • Spezial Eloxal-Reiniger
  • 3M-Scotch Brite Hand Pad Nr. 98
  • Schleiffix Nr. 240, Fa. Klingspor Typ 13803
  • Eloxal-Lackstift (zur Ausbesserung von Kratzern, Farben nur eingeschränkt verfügbar)

 

Reinigung leicht verschmutzter Teile, regelmäßige Pflege

Aluminiumteile mit klarem Wasser und Spülmittel abwaschen und klarreinigen. Nach dem Abtrocknen Eloxal-Reiniger dünn mit weichem Tuch auftragen. Anschließend mit trockenem, weichen Tuch nachpolieren, um eine gleichmäßige, schlierenfreie Oberfläche zu erhalten.

 

Reinigung mittel bis stark verschmutzter Teile

Eloxal-Reiniger auf ein Tuch geben und unter kräftigem Reiben auf die Aluminiumteile auftragen. Bei starker Verschmutzung kann zusätzlich ein spezielles Nylonvlies (3M-Scotch) zu Hilfe genommen werden. Anschließend mit trockenem, weichen Tuch nachpolieren. Es braucht kein zusätzlicher Eloxalreiniger mehr verwendet werden.

 

Ausbesserung

Kleine Fehlstellen und Kratzer können ggf. mit einem passenden Eloxal-Lackstift ausgebessert werden. Das Ergebnis ist an einer nicht einsehbaren Stelle oder an einem Oberflächenmuster zu prüfen. Bauteile mit gravierenden Beschädigungen können gegebenenfalls ausgetauscht werden.

 

Achtung!

Grundsätzlich dürfen eloxierte Oberflächen keine sauer oder alkalisch wirkenden Mittel eingesetzt werden. Der pH-Wert darf nicht < 5 (sauer), oder > 8,5 (alkalisch) – liegen. Vorsicht mit Gips oder Zement, sowie konzentrierten Reinigungsmitteln deren Spritzer auf eloxierten Oberflächen „Milchflecken“ hinterlassen können. Verunreinigungen sind sofort zu entfernen !

PULVERBESCHICHTETE ALUMINIUMBAUTEILE

 

Zur Reinigung und Pflege werden folgende Mittel empfohlen:

  • Wasser mit Netzmittel (Spülmittel, z.B. Pril, etc.)
  • Schwamm oder weiche Bürste
  • Autopoliturpaste oder Autopoliturmittel
  • Reparatur-Lackstift (zur Ausbesserung von z.B. Kratzern, Farben nur eingeschränkt verfügbar)

 

Reinigung leicht verschmutzter Teile, regelmäßige Pflege

Aluminiumteile mit klarem Wasser und Spülmittel abwaschen, klarreinigen und abledern. Zur Konservierung können die Teile noch mit Autopolitur behandelt werden.

 

Reinigung stark verschmutzter Teile

Bei starker Verschmutzung kann neben dem Abwaschen auch ein geeignetes abrasives Reinigungsmittel, z.B. Autopolierpaste, verwendet werden, die dann auch eine Konservierung erzeugt.

 

Ausbesserung

Kleine Fehlstellen und Kratzer können mit einem geeigneten Lack ausgebessert werden. Lackstifte und Spraydosen stehen im Farbenfachhandel zur Verfügung, oder können bei Küffner bestellt werden. Großflächige Schäden können nur durch eine Neubeschichtung oder eine Überlackierung beseitigt werden.

 

Achtung!

Grundsätzlich dürfen pulverbeschichtete Oberflächen keine sauer oder alkalisch wirkenden Mittel eingesetzt werden. Der pH-Wert darf nicht < 5 (sauer), oder > 8,5 (alkalisch) – liegen. Abrasive Reinigungsmittel oder -hilfen wie z.B. Scheuermittel, 3M, Scotch Brite, Stahlwolle, oder Topfreiniger, etc. können die Oberfläche ebenfalls verkratzen und dürfen nicht verwendet werden. Auch die für eloxierte Oberflächen empfohlenen Mittel wie Schleiffix sind für pulverbeschichtete Oberflächen ungeeignet und hinterlassen Scheuerstellen. Grundsätzlich ist die Verwendbarkeit eines Reinigungsmittels an einer nicht einsehbaren Stelle oder an einem Oberflächenmuster zu prüfen.

 

Gütegemeinschaften und Verbände

Ggf. ist die Meinung von Fachvereinigungen oder Gütegemeinschaften einzuholen (z.B. Gütegemeinschaft für die Reinigung von Metallfassaden e.V. in Nürnberg, oder Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V.) Quelle: Merkblatt A5 der Aluminium-Zentrale „Reinigung von Aluminium im Bauwesen.