Sie befinden sich hier:

GLASTÜRVARIANTEN

 

Moderne Architektur setzt auf lichtdurchflutete Räume, optische Weite und Transparenz. Glas ist wie kein anderer Werkstoff geeignet, diese Ansprüche zu verwirklichen.

Flächenbündige Glastüren und Glaswände schaffen die Balance zwischen individuellen, ungestörten Bereichen und kommunikativer, offener Atmosphäre. Küffner bietet hierzu ein modulares Baukastensystem, bestehend aus verschiedenen Aluminiumzargen, die mit sämtlichen Türen im Innenausbau kombinierbar sind.

Die Zargenfalzgeometrie und Bandaufnahmetechnik lässt die Kombination mit flächenbündigen Glasverbundtüren, Aluminium-Rahmentüren, Standard-Ganzglastüren sowie sämtlichen Türen aus Holz, mit oder ohne Lichtausschnitt zu. Somit können für die verschiedenen Anforderungen unterschiedliche Türarten mit ein und derselben Zarge kombiniert werden.

Ganzglastür

Bei einem Ganzglastürblatt mit 8/10mm Glasdicke sind die Bänder (Junior oder Office) und die Drückergarnitur direkt auf dem Glastürblatt befestigt. Die Ganzglastür findet Ihren Einsatz vorwiegend im Privatbereich, zunehmend auch im Office.

Rahmentür

Rahmentüren eignen sich aufgrund der umlaufenden Einfassung des Glases durch das Rahmenprofil besonders für häufig frequentierte Türen. Die Küffner Rahmentür kann in jede stumpf einschlagende Aluminiumzarge, Holzzarge oder Stahlzarge, eingesetzt werden.

Glasverbundtür

Für hochwertige Projekte wurde diese Designtür entwickelt. Neben der gewünschten Flächenbündigkeit und dem hochwertigen Erscheinungsbild erfüllt diese “Doppelglastür” auch Schallschutzanforderungen.

Türblatt mit Lichtausschnitt

Holztürblatt mit rechteckigem DIN-Lichtausschnitt, schlitzförmigem oder quadratischem Lichtausschnitt, alternativ auch mit kreisrundem Bullauge aus Edelstahl. Wahlweise kommen flächenbündige Glasleisten oder Winkelglasleisten zum Einsatz.

Ganzglastüren

 

Zeitlos, Modern, Schlicht oder mit Motiven und Ornamenten, Ganzglastüren aus 8 oder 10mm gehärtetem ESG-Glas (Einscheiben-Sicherheitsglas) sind in vielen Ausführungen erhältlich. Der Vorteil einer Standard Ganzglastür zeichnet sich durch ihre einfache und doch edle Optik, ihre Robustheit und dem vergleichsweise günstigen Preis aus.
Die Türblätter können wahlweise mit Beschlägen, also mit Schloßkasten und Bändern, oder auch separat als einzelne Glasscheibe bezogen werden. Glastürbeschläge stehen in den unterschiedlichsten Ausführungen, Farben und Oberflächen zur Verfügung.

EURORF30
BF30
KLF30
Ganzglastür
Anwendungsbeispiele

 

Eine Ganzglastür kann in nahezu jede Zarge eingesetzt werden. Dabei muss bei den Bändern zwischen der Bandaufnahme in der Zarge, dem “Rahmenteil VX” oder dem “Rahmenteil für Aluminiumzarge / Stahlzarge” unterschieden werden. Die Bänder stehen in den Ausführungen Office (Lochbohrungen für Bänder und Schloß sind vertikal am Türblatt angeordnet) oder Studio (Lochbohrungen für Bänder und Schloß sind horizontal am Türblatt angeordnet) zur Verfügung.
Beispiele Ganzglastüren

Rahmentüren

 

Flächenbündige Rohrrahmentüren aus Aluminium bilden insbesondere in öffentlichen Bereichen und Verwaltungen als Bürotüren, für Zugänge und Flurabschlüsse eine beanspruchbare und robuste Alternative zu Ganzglastüren. Die schlanken Rahmentüren wurden passend zu Küffner-Aluminiumzargen entwickelt und sorgen mit ihrem großen Glasanteil für die gewünschte Transparenz im Innenausbau. Die unterschiedlichen Ausführungen, als ein- und zweiflügelige Türen, sturz- oder raumhohe Elemente mit Oberlicht oder Seitenteilverglasungen, gestatten mit geradlinig und schlichten Profilquerschnitten, die Einbindung in Büro- und Verwaltungsgebäude, Wohngebäude und auch historische Gebäudegrundrisse.

FZS48
USBV48
BS48
ART
Anwendungsbeispiele

 

Die Küffner Rahmentür kann in nahezu jede stumpf einschlagende Zarge mit 40mm Falztiefe eingesetzt werden.
Beispiele Rahmentüren

Glasverbundtüren / Glasverbundseitenteile

 

Küffner bietet mit isolierten Glasverbundelementen stumpf einschlagende, flächenbündige Türen, die mit nahezu allen Türzargen zu kombinieren sind.
Ähnlich wie herkömmliche Holztüren ausgestattet, erfüllen die Glasverbundtüren sämtliche raumabschließenden Eigenschaften mit einer Türdicke von 50 oder 70mm. Dadurch lassen diese den Einsatz von Standardbeschlägen, wie Edelstahldreirollenbänder, Einsteckschlösser, verdeckte Türschließer, Bodendichtungen und Drückergarnituren mit Standard-Rosetten zu. Der Anspruch der Kombinierbarkeit von Glastüren mit im Objekt befindlichen Holztüren wird damit erfüllt. Der Anspruch der Kombinierbarkeit von Glastüren mit im Objekt befindlichen Holztüren wird damit erfüllt.

FZS56
USBV56
EURORS56
Glasverbundtür GVT
Anwendungsbeispiele

 

Jede Türzarge, vorzugsweise aus Aluminium, kann modular mit einer Holztür oder einer Glasverbundtür ausgestattet werden.
Weiterhin können transparente Glasverbundseitenteile innerhalb eines Elementes direkt mit einem Türblatt aus Holz kombiniert werden. Beidseitig flächenbündig, in gleicher Türdicke und unter Verzicht auf ein sonst übliches Zargen-Pfosten- oder Zargen-Kämpferprofil. Türen mit feststehendem Seitenteil oder Oberteil, beispielsweise mit gegengefälzter Oberlichtblende, erhalten dadurch eine neue Proportionalität mit gänzlich veränderter Optik, ohne störende Zwischenprofile innerhalb der Elementaufteilung zwischen Türblatt und umlaufenden Zargenprofil.
Beispiele Glasverbundelemente / Glasseitenteile

Türblätter mit Lichtausschnitt

 

Türen mit Lichtausschnitt sorgen für lichtdurchflutete Innenräume. Oft finden Sie ihren Einsatz in Zimmern, die an einen fensterlosen Flur angrenzen. So wird der angrenzende Flurbereich mit ausreichend Tageslicht versorgt und der Wohnraum wirkt heller und freundlicher. Die Lichtausschnitte können in rechteckiger Form mit Glashalteleisten aus Holz oder Kunststoff oder in runder Form als Bullauge ausgeführt werden.

FZS48
USBV48-G
BS48
Volltür mit Lichtausschnitt
Anwendungsbeispiele

 

Küffner setzt den Lichtausschnitt vor allem bei Fingerschutztüren im Kindergarten ein, um beim auswärts Öffnen der Tür eventuell davor stehende Personen wahrzunehmen. Als Material für die Glasleisten wird eine massive Kunststoffleiste oder Holzleiste in Buche oder Eiche eingesetzt. Der Lichtausschnitt kann schlitzförmig, rechteckig oder sogar in Form von Bullaugen aus Edelstahl ausgeführt werden.
Beispiele Türblätter mit Lichtausschnitt